Ein zwei Jahrzehnte langer Einsatz für die Bildung

Krzysztof Ogiolda
Krzysztof Ogiolda
NTO
Die Deutsche Bildungs- gesellschaft (DBG) wird übermorgen das 20-jährige Jubiläum feiern. Im Rahmen der Gesellschaft setzen sich 80 Personen für die Verbesserung des Niveaus der deutschen Schulbildung ein.

Die Bildungsgesellschaft ist eine Nicht-regierungsorganisation, die Projekte im Bereich Deutschlehrerfortbildung realisiert, insbesondere unter der Schirmherrschaft des Oppelner Zentrums für Lehrerfortbildung. Eines der Aushängeschilder der Bildungsgesellschaft ist die Sommerakademie für Lehrer.

Waldemar Gielzok, Vorsitzender der DBG, unterstreicht, dass seine Organisation als einzige Einrichtung in der Region dazu berechtigt ist, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Deutschexamina durchzuführen und Zertifikate zu vergeben. Die DBG organisiert auch Vorträge und Konzerte. Sie koordiniert Arbeiten an der Anpassung des Lehrbuches aus Deutschland für die Zwecke des Deutschunterrichts als Minderheitensprache und wirbt für Zweisprachigkeit.

Waldemar Gielzok nimmt an Arbeiten an einem deutsch-polnischen Lehrbuch für den Geschichtsunterricht teil; dieses entsteht in Zusammenarbeit mit bekannten Historikern aus beiden Ländern. An deren Treffen im kommenden April in Halle wird er als stimmberechtigter Beobachter teilnehmen. Die DBG fungiert zudem als Partner bei der Gründung der „Deutschen Fußballschulen“.

Die Geschichte der Deutschen Bildungsgesellschaft geht auf das Jahr 1996 zurück. Im Januar 1996 entstand ein Gründungskomitee der DBG und die Satzung wurde verabschiedet. Im Juni 1996 wurde die DBG offiziell in das Vereinsregister eingetragen.

„Ungefähr mitten zwischen Januar und Juni wollten wir unser Jubiläum feiern“, sagt Waldemar Gielzok und erinnert an Personen, die zur Arbeit der DBG beigetragen haben. Darunter waren Henryk Kroll, Waldemar Smuda, Arnold Czech, Piotr Baron, Joachim Czernek (er war der erste Vorsitzende), Bruno Kosak, Professor Gerhard Bartodziej, Joachim Niemann, Richard Donitza und Bernard Ploszczyk. Die Feierlichkeiten sind so konzipiert worden, dass sie eine Gelegenheit zum Feiern bieten und auch Bildungsangebote beinhalten.”

Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden am Freitag, 1. April, um 17.00 Uhr in der Öffentlichen Bibliothek in Oppeln in der ul. Minorytów 4 statt. Dr. Ewa Fiuk, Mitglied der Deutsch-Polnischen Gesellschaft in Krakau und Dozentin an der Jagiellonen-Universität, wird einen Vortrag zum Thema „„Große Geschichte, kleine Politik, goldene Statuetten - die letzten 20 Jahre in der deutschen Filmgeschichte“ halten. Nach dem Vortrag wird das Duo „Katie & Me Meet” Marlene mit dem Repertoire von Marlene Dietrich auftreten. Nach dem Treffen gibt es eine Geburtstagstorte. An diesem Abend wird auch die Vernissage der Ausstellung: „Deutsch-polnische Zweisprachigkeit in meinem Leben”.

Wideo

Komentarze

Komentowanie artykułów jest możliwe wyłącznie dla zalogowanych Użytkowników. Cenimy wolność słowa i nieskrępowane dyskusje, ale serdecznie prosimy o przestrzeganie kultury osobistej, dobrych obyczajów i reguł prawa. Wszelkie wpisy, które nie są zgodne ze standardami, proszę zgłaszać do moderacji. Zaloguj się lub załóż konto

Nie hejtuj, pisz kulturalne i zgodne z prawem komentarze! Jeśli widzisz niestosowny wpis - kliknij „zgłoś nadużycie”.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3