Georg Schirmbeck in der Region

Biuro poselskie Ryszarda Galli
Biuro poselskie Ryszarda Galli
Der Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag weilte auf Einladung von Ryszard Galla zum ersten Mal im Oppelner Schlesien. Er besuchte Oppeln, Bad Carlsruhe, Krappitz und Oberwitz.

Georg Schirmbeck, hat etwas scherzhaft von sich gesagt, dass er als erster Pole im Bundestag bezeichnet wird - sagt Ryszard Galla, Sejmabgeordneter der DM. - Es war uns wichtig, unserem Gast die Region und die Tätigkeit der deutschen Minderheit so zu präsentieren, dass er beim Stichwort Polen das Oppelner Land vor den Augen hat.

Wenn man sich das Programm des Besuchs ansieht, scheint die Chance, dass dieser Plan gelingt, groß zu sein.

In der Stiftung für Entwicklung Schlesiens und Unterstützung lokaler Initiativen konnte sich der Gast aus Deutschland davon überzeugen, dass die deutsche Minderheit bei uns nicht nur auf Deutsch singt und tanzt, sondern auch im Wirtschaftsbereich aktiv ist. Dem Gast wurden Pläne bezüglich der Gründung eines Netzwerks der Lebensmittelproduzenten auf dem Außenmarkt vorgestellt.

Über zwei Stunden unterhielt sich der Gast mit dem Vorstand des Vereins deutscher Gesellschaften über die Funktionierung der deutschen Minderheit. Er hob hervor, dass die Unterstützung der deutschen Minderheiten im Ausland für ihn überaus wichtig ist, weil ihre Mitglieder Beauftragte der deutschen Sprache außerhalb Deutschlands sind.

- Die kulturelle Politik im Ausland darf nicht Gegenstand von Ersparnissen sein, darüber müssen wir uns in der deutschen Regierung einig werden - sagte Schirmbeck. "Wenn wir auf diesem Gebiet sparen, wird die deutsche Sprache im Vergleich zur englischen Sprache ständig verlieren.

In der Gemeinde Carlsruhe sprach der Bundestagsabgeordnete über die Pläne der Wiederherstellung des Kurortes und die Pläne zur Gründung eines Zentrums für Weiterfahrungen in der Ortschaft Ladza. Über die Möglichkeiten, welche die Existenz der deutschen Minderheit in der Region den Investoren aus Deutschland bietet, diskutierte der Gast in der Krappitzer Firma Paul Schockemöhle Logistics. In Oberwitz besuchte er einen agrotouristischen Betrieb.

- Die Stiftung, mit der Herr Schirmbeck seit Jahren gebunden ist, die DBU-Deutsche Bundesstiftung Umwelt, realisierte viele Projekte in Ermland und Niederschlesien - sagt Ryszard Galla. - Wir hoffen auf die Hilfe dieser Stiftung u.a. in der Gemeinde Bad Carlsruhe bei den Renovierungsarbeiten der evangelischen Kirche. Der Bundestagsabgeordnete hat bereits Hilfe angekündigt. Nun hängt viel von uns ab. Die Vorbereitung geeigneter Projekte, Businesspläne usw. ist nötig. Herr Schirmbeck hat einen weiteren Besuch in Bad Carlsruhe mit Personen von der genannten Stiftung angekündigt.

- Wir haben über viele Aufgaben gesprochen, die in nächster Zeit der deutschen Minderheit bevorstehen - sagt Norbert Rasch. - Bei vielen davon könnte uns Finanzierung seitens von Institutionen sehr helfen. Wir haben über weitere, jetzt aber schon schriftliche Kontakte gesprochen.

Wideo

Komentarze

Komentowanie artykułów jest możliwe wyłącznie dla zalogowanych Użytkowników. Cenimy wolność słowa i nieskrępowane dyskusje, ale serdecznie prosimy o przestrzeganie kultury osobistej, dobrych obyczajów i reguł prawa. Wszelkie wpisy, które nie są zgodne ze standardami, proszę zgłaszać do moderacji. Zaloguj się lub załóż konto

Nie hejtuj, pisz kulturalne i zgodne z prawem komentarze! Jeśli widzisz niestosowny wpis - kliknij „zgłoś nadużycie”.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3