Geschäfte machen hinter Glastüren

Edyta Hanszke
Edyta Hanszke
Zaktualizowano 
Paweł Stauffer
Die Aufgabe des neueröffneten Business-Zentrums der Stiftung für Entwicklung Schlesiens und Förderung lokaler Initiativen sowie der Wirtschafts-kammer Schlesien besteht darin, entgeltliche Dienst-leistungen für Unternehmer aus der Region anzubieten, die mit ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit beginnen.

Das am Montag eröffnete Zentrum in der Wrocławska-Strasse in Oppeln hat eine Nutzfläche von 1225 Quadratmetern. In drei Stockwerken wurden Büroräume eingerichtet, die größtenteils bereits von Mietern bezogen sind. Es sind Firmen, die Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Buchhaltung, Versicherungen und Projektbearbeitung anbieten. Ihre Tätigkeit besteht darin, kostenpflichtige Dienste anzubieten, die Zielgruppe sind kleinste, kleine und mittlere Unternehmen, die gerade mit ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit beginnen. Im Zentrum befinden sich auch Konferenzräume, die stundenweise gemietet werden können.

- Ich habe mich für einen Standort im Zentrum entschieden, obwohl ich bereits seit vielen Jahren auf dem Markt tätig bin und recht viele Kunden habe, doch ich rechne damit, dank der Zusammenarbeit mit den anderen Unternehmern, die hier ihren Sitz haben, meinen Kundenkreis zu erweitern - sagt Elżbieta Młyńczak von der Versicherungsfirma Aviva. Ihrer Meinung nach ist der Mietpreis im Zentrum angesichts der modernen Infrastruktur für Oppelner Verhältnisse attraktiv.
- Das Business-Zentrum ist ein gemeinsames Oppelner Projekt -sagte Arnold Czech, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, bei der Eröffnungsfeier. - Es wurde von jungen, mit dem Oppelner Land verbundenen Architekten vom Breslauer Architekturbüro „Port“ entworfen. Obwohl deren Vision uns am Anfang nicht ganz gepasst hat, bin ich heute ihr großer Befürworter – das wird ein transparentes Geschäft, hinter Glastüren.

Die ausführende Firma war Adamietz aus Groß Strehlitz, die die Frist von neun Monaten eingehalten hat. Das Grundstück, auf dem das Zentrum steht, kaufte die Stiftung von der Stadt Oppeln und die Investition wurde von der Selbstverwaltung der Woiwodschaft aus den EU-Mitteln finanziell gefördert. Die Wirtschaftskammer „Schlesien” fungiert als Partner des Projekts.
Zum Leiter des Zentrums wurde Marcin Kus, der seit vier Jahren in der Stiftung beschäftigt ist und sich bisher u.a. mit Darlehen und Zuschüssen befasst hat.

Die Gründung des Zentrums ist eine weitere Initiative der seit 1991 existierenden Stiftung für Entwicklung Schlesiens, welche u.a. Kredite an Kleinunternehmen und Landwirte vergibt; die Mittel dafür stammen aus verschiedenen Quellen. Die Stiftung funktioniert als Regionale Finanzierungsinstitution und unterhält auch das Regionale Zentrum für Internationale Debatten.
Am 15. Oktober findet im Business-Zentrum ein Treffen des Wirtschafsstammtisches statt, der von der Stiftung und dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln veranstaltet wird.

polecane: Wybory 2019

Wideo

Rozpowszechnianie niniejszego artykułu możliwe jest tylko i wyłącznie zgodnie z postanowieniami „Regulaminu korzystania z artykułów prasowych”i po wcześniejszym uiszczeniu należności, zgodnie z cennikiem.

Komentarze

Ta strona jest chroniona przez reCAPTCHA i obowiązują na niej polityka prywatności oraz warunki korzystania z usługi firmy Google. Dodając komentarz, akceptujesz regulamin oraz Politykę Prywatności.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3