Statuetten für die besten Firmen

Krzysztof OgioldaZaktualizowano 
Ereignis. Während der 12. Business Gala wurden Gewinner des Wettbewerbs Firma des Jahres 2011 preisgekrönt. Die Preisträger sind Tomechna Sp. Jawna aus Proskau, PPHU LISSY aus Guttentag und PPHU TRAWA aus Chrosczinna.

Die Veranstaltung leitete im Proskauer Hotel "Arkas" zweisprachig Aneta Lissy Kluczny. Unter den Gästen waren viele Kommunalpolitiker und Geschäftsleute aus der deutschen Minderheit. Anwesend waren auch Bernard Gaida und Norbert Rasch.

Der von der Wirtschaftskammer Schlesien, der Stiftung für Entwicklung Schlesiens und Unterstützung lokaler Initiativen, das Oppelner Zentrum für wirtschaftliche Entwicklung sowie Euro Direct Opole organisierter Wettbewerb erfreute sich eines großen Interesses der Unternehmen. Es haben sich 28 Firmen beworben (manche in zwei Kategorien). Für drei Preise wurden neun Firmen nominiert.

In der Kategorie Investition wurde Tomechna Offene Gesellschaft aus Proskau, die Besitzer des Hotels "Arkas", preisgekrönt. "Unsere Firma existiert seit 20 Jahren, sie wurde von meinen Eltern gegründet", sagt Michał Tomechna, der die Statuette entgegen nahm. "Wir haben mit Geschäften in Chrzumczütz und Proskau angefangen. Wenn ich heute in diesem Hotel stehe, empfinde ich Genugtuung. Wir planen den Ausbau dieser Anlage und möchten die Zimmerzahl erhöhen, wir denken an den Bau eines Tennisplatzes und eines Freibads."

In der Kategorie bestes Produkt oder Dienstleistung verlieh die Jury den Preis an die Produnktions-, Dienstleistungs- und Handelsfirma LISSY Janusz Lissy aus Guttentag (Der Firmenvertreter war auf der Gala nicht anwesend).

"Diese Firma hat einen Billiardtisch vorgeführt, der nach Umdrehen der Tischplatte zum Festmahltisch wird", sagt Arnold Czech, Vorsitzender der Stiftung für Entwicklung Schlesiens. "Es ist eine interessante Innovation und bedeutet die Ausbreitung der Marktmöglichkeiten einer Firma, die seit zwei Generationen existiert. Billiard ist heute eine immer beliebtere Form von Freizeitbeschäftigung, dabei muss der Tisch die sonstigen 28 Tage im Monat nicht ungenutzt rumstehen."

Mateusz Dajczak aus Chrosczinna, Besitzer der Firma TRAWA konnte mit Rollrasen überzeugen und konnte in der Kategorie Junior des Busisness- für Unternehmen bis 35 Jahre abräumen.
"Ich hatte schon immer eine Vorliebe für einen grünen, saftigen Rasen", gesteht Mateusz Dajczak. "Es ist mir bewusst geworden, dass die Menschen heute in Eile sind und keine Zeit haben um Rasen zu säen und dann lange darauf warten, bis er wächst. Daher kam die Idee mit dem Rollrasen. Ein solcher Rasen ist nach ca. zwei Wochen fertig."

"Wir haben eine junge Person preisgekrönt, die einen Platz auf dem Arbeitsmarkt gefunden hat und mithilfe eines nicht allzu großen Eigenkapitals und Anleihekapitals einen Arbeitsplatz für sich und künftig für zwei weitere Personen geschaffen hat", fügt Czech hinzu.

"Wir gehen davon aus, dass der Wettbewerb auch in Zukunft stattfinden wird", kündigt Cornelius Badura, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftskammer Schlesien an. "Firmen investieren in schwierigen Zeiten in ihre Infrastruktur, sie wollen auf dem Markt bestehen bleiben. Wir werden also sicher eine Auswahl an Firmen haben, die wir auszeichenn können. Die jungen Untermenhen im Oppelner Schlesien stehen gut. Sie füllen die Marktlücken und funktionieren auchgut, wenn sie bei Null anfangen müssen. Das gibt Hoffnung.

Während der Gala hielt Prof. Krzysztof Rybiński, der ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Polnischen Nationalbank einen Vortrag über die Chancen von kleinen und mittleren Unternehmen. Auf der Bühne sorgte Zbigniew Wodecki für Unterhaltung der Gäste.
Tłum. ELF

polecane: Flesz - Co piąta transakcja będzie wymagać użycia PIN-u

Wideo

Rozpowszechnianie niniejszego artykułu możliwe jest tylko i wyłącznie zgodnie z postanowieniami „Regulaminu korzystania z artykułów prasowych”i po wcześniejszym uiszczeniu należności, zgodnie z cennikiem.

Komentarze

Ta strona jest chroniona przez reCAPTCHA i obowiązują na niej polityka prywatności oraz warunki korzystania z usługi firmy Google. Dodając komentarz, akceptujesz regulamin oraz Politykę Prywatności.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3