Wein ist lecker und interessant

Krzysztof Ogiolda
Krzysztof Ogiolda
Ausstellung. In der Oppelner Galerie WuBePe kann man noch bis zum 26. November eine Ausstellung zum Thema Weinbau und Weinkultur in Rheinland-Pfalz besuchen. Ihre Eröffnung fand am vergangenen Mittwoch statt.

Weinliebhaber und Kenner der Weinkultur können hier Schriftstücke aus dem 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart finden, die sich rund um den Wein drehen. Nichteingeweihte werden erstaunt sein, dass sich die im 19. Jahrhundert gebrauchten Weinzangen kaum von denen unterscheiden, die von den alten Römern angewendet wurden. Alle werden wohl von den sich im Laufe der Zeit wandelnden Formen und Farben der Weinflaschen und Weingläser, Etiketten und der verschiedenen Korken begeistert sein.

Die in Oppeln gezeigte Sammlung stammt aus der Landeszentralbibliothek in Koblenz. Und es ist kein zufälliger Ort. Koblenz war jahrhundertelang eine Stadt des Weins und des Champagners. Den Wein bauten in dieser Region bis zur Säkularisation im Jahr 1803 die örtlichen Klöster an.

An diese Traditionen erinnerte während der Ausstellungseröffnung Ausstellungskommissar Gotfried Pahl.

"Rheinland-Pfalz ist eine Region der Wälder und des Weins", sagte er. "Und die Produktion des letzten hat hier eine Tradition, die mehr als zwei Tausend Jahre alt ist. Zahlreiche Weinpressen aus der römischen Zeit kann man bis heute an der Mosel besichtigen (diese Region gilt bis heute als Weltmarktführer wenn es um die Produktion des Rieslings geht). Der Weinbau und die Weinproduktion hat in Rheinland-Pfalz alle Epochen, sogar die ungünstigsten, überdauert."

Bei der Eröffnung waren viele Mitglieder der Deutschen Minderheit, darunter der Sejmabgeordnete Ryszard Galla und der Vizemarschall der Woiwodschaft Roman Kolek an der Spitze anwesend (die Veranstaltung fand im Rahmen der achten Deutschen Kulturtage im Oppelner Schlesien statt). Man konnte hier nicht nur Interessantes über den Wein lesen und Exponate besichtigen. Man konnte ihn auch kosten. Dabei war nicht nur Wein aus Rheinland-Pfalz.

Auch die Mitglieder des Vereins zur Entwicklung von Winau präsentierten ihr Wirken. Die Gäste konnten vom Wein aus ihrem Weinbau kosten und Bilder anschauen, welche die junge Weinkultur in diesem Ort zeigen. Der Wein wurde allgemein gelobt. Wer besonders interessiert war, konnte auch Werbematerial zu Winau erhalten.

Der Weinbau auf dem Weinberg in Winau wächst prächtig, aber das Oppelner Land kann Rheinland-Pfalz in dieser Hinsicht natürlich keine Konkurrenz machen. In diesem Land erstrecken sich Weinberge auf einer Fläche von 64 Tausend Hektar (drei Viertel aller Weinberge in Deutschland) und sechs von dreizehn Weinregionen. Alle haben sich bei der Ausstellung präsentiert: Rheinhessen, Pfalz, Mosel, Mittelrhein, Nahe/Ahr. Auf den Beschreibungen der Exponate finden Besucher viele interessante Informationen.

Tłum. Elf

Wideo

Komentarze

Komentowanie artykułów jest możliwe wyłącznie dla zalogowanych Użytkowników. Cenimy wolność słowa i nieskrępowane dyskusje, ale serdecznie prosimy o przestrzeganie kultury osobistej, dobrych obyczajów i reguł prawa. Wszelkie wpisy, które nie są zgodne ze standardami, proszę zgłaszać do moderacji. Zaloguj się lub załóż konto

Nie hejtuj, pisz kulturalne i zgodne z prawem komentarze! Jeśli widzisz niestosowny wpis - kliknij „zgłoś nadużycie”.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie