Deutsch ist ihre Leidenschaft

Redakcja
Krzysztof Świderski
Am Samstag fand im Institut für Germanistik an der Universität in Oppeln das Finale der Deutscholympiade auf Woiwodschaftsebene statt. Genauso wie letztes Jahr wurden die zwei ersten Plätze von Schülern der allgemeinbildenden Gesamtschule in Groß Strehlitz belegt.

Am Wettbewerb haben 96 Schüler aus 25 Schulen teilgenommen.
"Mit der Teilnehmerzahl sind wir zufrieden", freute sich Dr. Daniela Pelka vom Institut für Germanistik und Sekretärin der Bezirkskommission der Deutscholympiade.

“Der Saal ist voll. Um sich für das Woiwodschaftsfinale zu qualifizieren, musste man mindestens 70 von 100 mögliche Punkte bei der Schuletappe erzielen. Beim schriftlichen Teil des Wettbewerbs mussten die Schüler einen grammatisch-lexikalischen Test lösen. Ihre Aufgabe war, u.a. Lücken in deutschen Texten zu ergänzen und Sätze nach einem vorgeschriebenen Schema umzuwandeln.

"Diese Aufgabe war ziemlich schwierig, aber ich bin wohl damit fertig geworden", sagt Michael Stein aus Zuzella, Schüler der ersten Klasse an der Gesamtschule Nr.1 in Kandrzin-Cosel. "Noch als Gymnasiast war ich zwei Mal beim Finale dabei, vor zwei Jahren habe ich den vierten Platz belegt und jetzt bin ich auch zuversichtlich. Ich interessiere mich für die deutsche Sprache seit früher Kindheit, schaue deutsches Fernsehen und pflege auch Kontakte zur Verwandtschaft in Deutschland."

Michael weiß noch nicht, ob oder wie er künftig seine Deutschkenntnisse nutzen wird. "Dafür habe ich noch Zeit", meint der Junge lächelnd. Sicherlich möchte ich Deutsches Sprachdiplom machen, es ist nicht auszuschließen, dass ich in Deutschland studieren werde."

Am schriftlichen Teil des Wettbewerbs nahmen 80 Schüler teil. Es wurden ihre allgemeinen Deutschkenntnisse geprüft. Sie mussten auch Wissen in Bereichen Literatur, Geschichte und Leben in deutschsprachigen Ländern vorweisen.

"Es kommt leider vor, dass Schüler mit hervorragenden Sprachkenntnissen nichts zu diesen Themen zu sagen haben", meinte beim Treffen mit den Lehrern und Betreuern der Finalisten Dr. Daniela Pelka. “Nach dem Reglement des Wettbewerbs muss eine solche Situation mit der Disqualifikation enden, unabhängig von den sprachlichen Fähigkeiten.

An de Wettbewerb nahmen vier Personen von der Adam Mickiewicz Allgemeinbildender Gesamtschule in Kreuzburg teil. Darunter Monika Neuman, welche im vergangenen Jahr am landesweiten Finale teilnehmen durfte.

“Ich hoffe, dass sie sich nun auch qualifiziert", sagte Germanistin Justyna Gembara, Betreuerin der Kreuzburger Schülergruppe. “Jugendliche aus Kreuzburg und Umgebung lernen recht gerne Deutsch.

Wir haben eine Städtepartnerschaft mit Bad Dürkheim in Rheinland Pfalz. Daher werden viele interessante Veranstaltungen organisiert und das trägt, wie ich finde, auch zum Interesse an der deutschen Sprache bei."

Seit mehr als zehn Jahren stehen Schüler des allgemeinbildenden Lyzeums in Groß Strehlitz auch landesweit an der Spitze bei der Deutscholympiade. Der Gewinner wurde nun Piotr Bielak, der im vergangenen Jahr den ersten Platz auf Bezirksebene belegt hat. Sein Schulfreund Piotr Namyślik wurde zweiter. Artur Gołdyn ist Deutschlehrer der beiden Gewinner. Den dritten Platz belegte Nicola Knopp vom 3. Allgemeinbildenden Lyzeum in Oppeln.

Wideo

Komentarze

Komentowanie artykułów jest możliwe wyłącznie dla zalogowanych Użytkowników. Cenimy wolność słowa i nieskrępowane dyskusje, ale serdecznie prosimy o przestrzeganie kultury osobistej, dobrych obyczajów i reguł prawa. Wszelkie wpisy, które nie są zgodne ze standardami, proszę zgłaszać do moderacji. Zaloguj się lub załóż konto

Nie hejtuj, pisz kulturalne i zgodne z prawem komentarze! Jeśli widzisz niestosowny wpis - kliknij „zgłoś nadużycie”.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie