reklama

Deutschsprachige Theateraufführungen füllten das Oppelner Jan-Kochanowski-Theater

Tłum. Elf
Etwa 650 Schüler und deren Betreuer aus der ganzen Oppelner Region schauten sich drei Theatervorstellungen an, die von Jugendlichen im Rahmen des Programms Jugendbox vorbereitet wurden. Der Zuschauerraum des Oppelner Theaters war gut gefüllt mit Publikum.

Die Vorführungen schauten sich u.a. Schüler aus Gogolin, Leschnitz, Walzen, Rasselwitz, Oberglogau, Sollarnia, Dombrowka, Chronstau, Danietz, Raschau, Dembio, Oppeln, Oppeln-Chmiellowitz, Groß Döbern, Ellguth Proskau, Lonschnik, Dembiohammer, Ochotz und Gorasdze an. Das Publikum reagierte mit Begeisterung. Lachsalven an passenden Stellen bestätigten, dass sie der Handlung gut folgen konnten.

„Wir haben Schüler der 6. und der 7. Klasse ins Theater mitgebracht“, sagt Benedykta Kurzeja, Lehrerin an der Grundschule in Gogolin. „Ich finde, dass Schüler, die Deutsch als Minderheitensprache lernen, alle Aspekte dieser Sprache kennenlernen sollten, auch die kulturellen. Wir haben eine solche Gruppe mitgenommen, bei der ich mir hundertprozentig sicher bin, dass sie den Text verstehen. Ich hoffe, dass dieser Aufenthalt im Theater zum Ansporn wird und sie sich bei einem der nächsten Jugendprojekte Jugendbox engagieren werden. Sie könnten dann selbst eine Theatervorführung vorbereiten, zumal wir in der Gruppe Rezitatoren haben“.

Frau Kurzeja gesteht, dass generell das Interesse an der deutschen Sprache unter den Schülern unterschiedlich ist. ”Es hängt viel von der Familie ab, aus der das Kind stammt. Und zudem ist es mit Deutsch so wie mit jedem anderen Schulfach. Die einen sind von Deutsch fasziniert und geben sich viel Mühe, die anderen sind weniger interessiert und folglich geben sich auch weniger Mühe.“

„Wir möchten die deutsche Sprache und Kultur verbreiten und die Jugendlichen dazu anregen, an dem Projekt Jugendbox teilzunehmen“, sagt der Projektkoordinator Sebastian Gerstenberg. „Für junge Schauspieler vom DFK in Oberglogau-Weingasse, DFK Oberglogau-Hinterdorf und vom DFK Tost war der Auftritt auf der Bühne des Kochanowski-Theaters eine große Ehre und Anerkennung. Für das Publikum waren die Vorstellungen eine Anregung, um bei sich das Talent zum Schauspiel zu entdecken und an dem Projekt teilzunehmen. Wir machen Werbung für die neue Edition der Jugendbox. Von Mai bis November 2018 können Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren in zehn Gruppen an dem Projekt teilnehmen“.

Sowohl die Schauspieler als auch das junge Publikum wurden von der Konsulin der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln Sabine Haake, dem Vorsitzenden der SKGD Rafał Bartek und dem Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln Roman Kolek begrüßt. Der letztere verglich das von der SKGD organisierte Ereignis mit den „Oppelner Theaterkonfrontationen“. Denn auch bei diesem kulturellen Höhepunkt spielen die Schauspieler vor vollem Publikum.

Aus Oppeln-Chmiellowitz reiste mit ihren Schülern Sylwia Sawulska an. „Wir haben mit uns im Theater Kinder aus der 6. Klasse und ein paar Kinder aus der 5. Klasse dabei. Es lohnt sich, ihnen zu zeigen, dass Jugendliche in ihrem Alter oder nur etwas ältere etwas Kreatives gestalten können. Auf diese Weise kann man sie zum Deutschlernen motivieren. Außerdem haben es die beiden Klassen für ihre schwere und gute Schularbeit verdient, dass man sie irgendwohin mitnimmt. Mir lag es daran, dass sie sehen, dass Deutsch nicht nur Klassenraum und interaktives Whiteboard bedeutet. Dass es ein Schulfach ist, bei dem man etwas Attraktives auf die Beine stellen kann“.

FLESZ: Elektryczne samoloty nadlatują.

Wideo

Rozpowszechnianie niniejszego artykułu możliwe jest tylko i wyłącznie zgodnie z postanowieniami „Regulaminu korzystania z artykułów prasowych”i po wcześniejszym uiszczeniu należności, zgodnie z cennikiem.

Komentarze

Ta strona jest chroniona przez reCAPTCHA i obowiązują na niej polityka prywatności oraz warunki korzystania z usługi firmy Google. Dodając komentarz, akceptujesz regulamin oraz Politykę Prywatności.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3