reklama

Es lohnt sich, nicht nur wegen Heino dabei zu sein

Krzysztof Ogiolda
Krzysztof Ogiolda
Zaktualizowano 
Ereignis. Das Programm für das IV. Kulturfestival der Deutschen Minderheit in Polen ist fast fertig. Das Kommen in die Jahrhunderthalle haben etwa 3,5 Tausend Personen bestätigt.

Das wichtigste kulturelle Ereignis findet am 29. September statt. Doch bereits jetzt finden die Vorbereitungen und Arbeitstreffen statt. Eine davon fand am Montag statt.

Wer das vergangene Festival im Jahr 2009 in Erinnerung hat, ist bis heute von der gefüllten Halle beeindruckt. Verschiedenen Schätzungen zufolge haben im Publikum etwa acht Tausend Menschen Platz genommen. Dieses Jahr sollte es um die Beteiligung nicht schlechter stehen.

"Bis zur Veranstaltung liegt noch zwar viel Zeit, doch wir haben bereits die Zusage von 24 Reisebussen aus der Woiwodschaft Schlesien und 50 Reisebussen aus der Woiwodschaft Oppeln, also von über 3,5 Tausend Personen", sagt Kulturreferentin im VdG Monika Wittek. "Ich möchte daran erinnern, dass organisierte Gruppen aus beiden Regionen darum gebeten werden, die Information über den Ausflug nach Breslau bei ihren SKGD Bezirken zu melden. Gruppen aus anderen Teilen Polens, aus Deutschland und anderen Ländern sollten sich beim VdG anmelden.
In der Jahrhunderthalle erwarten die Künstler und das Publikum 20 Volontäre, die vor Ort die Gäste betreuen werden.

Das Treffen der Deutschen aus ganz Polen, wird traditionell in der Breslauer Kathedrale mit einer vom Erzbischof Marian Gołębiewski zelebrierten Messe beginnen. Für die musikalische Umrahmung wird der Waldenburger Chor Freundschaft und das Orchester aus Groß Kottulin sorgen.
Über das genaue Programm des Festivals wacht künstlerische Leiterin Aneta Lissy-Kluczny. Das Publikum wird sich vor 12.00 in der Jahrhunderthalle treffen. Am Mittag erfolgt nach dem Singen der deutschen, polnischen und der Europahymne der offizieller Teil mit Ansprachen offizieller Gäste und Verleihen von Auszeichnungen usw.

"Das Programm beginnt um 13.30 und wird sehr umfangreich sein", sagt Aneta Lissy-Kluczny. "Bis 18 Uhr werden auf der Bühne etwa 30 Chöre, Solisten, Gesangs- und Tanzgruppen aus allen Richtungen Polens auftreten. Sie alle sind der lebende Beweis für den kulturellen Reichtum der deutschen Minderheit.
Um 18 Uhr wird auf der Bühne der Star des Abends Heino mit einem einstündigen Recital auftreten.

Die Veranstalter schließen nicht aus, dass in den Räumlichkeiten der Halle auch Platz für die eine alternative Szene gefunden wird. Dort könnten sich jene präsentieren, für die es leider keinen Platz im offiziellen Programm mehr gab.
Während der Veranstaltung wird das Publikum die Gelegenheit haben, an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen, die vom Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit organisiert wird oder etwa 20 verschiedene Ausstellungen der deutschen Minderheit besuchen. Es präsentieren sich u.a.: der Verein deutscher Gesellschaften in Polen und die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen anlässlich des 20. Jubiläums, Verein Pro Liberis Silesia, Haus Schlesien, Verband Schlesischer Bauern, das Oberschlesische Eichendorff- und Kulturzentrum, Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, das Institut für Auslandsbeziehungen, der Bund der Jugend der Deutschen Minderheit und die Caritas Bibliothek. Der Verein Schlesischer Landfrauen wird den Streuselkuchen anbieten.
Tłum: ELF

Flesz - nowi marszałkowie Sejmu i Senatu, sukces opozycji

Wideo

Rozpowszechnianie niniejszego artykułu możliwe jest tylko i wyłącznie zgodnie z postanowieniami „Regulaminu korzystania z artykułów prasowych”i po wcześniejszym uiszczeniu należności, zgodnie z cennikiem.

Komentarze

Ta strona jest chroniona przez reCAPTCHA i obowiązują na niej polityka prywatności oraz warunki korzystania z usługi firmy Google. Dodając komentarz, akceptujesz regulamin oraz Politykę Prywatności.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3