Weihnachtslieder auf dem Ring

Krzysztof Ogiolda
Krzysztof Ogiolda
Sylwia Michala
Auf dem Weihnachtsmarkt im Zentrum von Oppeln erklangen am Sonntag deutsche Weihnachtslieder. Die Veranstaltung organisierte der Bund der Jugend der Deutschen Minderheit.

Die Tradition der vom BJDM organisierten Weihnachts-märkte in der Hauptstadt der Region ist bereits mehr als zehn Jahre alt. Früher fanden sie auf dem Platz neben der Kathedrale statt. Am Sonntag sind die deutschen Weihnachtslieder am Oppelner Rathaus mitten auf dem Oppelner Ring erklungen. Die Jugend der deutschen Minderheit bereitete in Zusammenarbeit mit den Stadtbehörden einen Weihnachtsliederwettbewerb vor.

„Ich bin zu meinen Verwandten nach Oppeln gekommen und als ich vom Bahnhof in Richtung Zentrum gegangen bin, staunte ich nicht wenig”, sagt Gertruda Czech aus Groß Strehlitz. „Je näher ich dem Ring kam, desto deutlicher hörte ich Kinder und Jugendliche deutsche Weihnachtslieder singen. Ich habe nicht gewusst, dass es hier eine solche Veranstaltung gibt und freue mich nun sehr, dass ich hier zuschauen und zuhören kann. Ich stehe schon fast eine Stunde lang vor der Bühne.”

Die Teilnehmer der Veranstaltung und das Publikum wurden von der Bühne von der deutschen Konsulin in Oppeln Sabine Haake sowie den Führungskräften der deutschen Minderheit Bernard Gaida und Rafał Bartek sowie dem stellvertretenden Sejmikvorsitzenden Józef Kotyś begrüßt.

Sabine Haake erinnerte daran, dass die Tradition der Weihnachtsmärkte in Deutschland bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht (der erste fand in Bautzen im Jahr 1384 statt). Sie drückte ihre Freude darüber aus, dass diese Tradition auch in Oppeln gepflegt wird. Sie wünschte den Oppelnern eine Weihnachtsstimmung trotz der herbstlichen Aura. Am Wettbewerb nahmen 24 Solisten und Duette teil.

„Ich habe das Duett Zuzanna Paciorek und Sara Grabowski sowie die Solistin Vanessa Schreiber ermutigt mitzumachen”, sagt Sylwia Michala, Germanistin von der Grundschule in Konty. „Die Mädchen sangen ein ins Deutsche übersetztes französisches Weihnachtslied und das Lied über das Renntier Rudolph mit der roten Nase. Wir haben an der deutschen Aussprache und der rhythmischen Vorbereitung gearbeitet. Die Begleitmusik wurde im Internet gekauft.”

„Wir freuen uns, weil es über 40 Anmeldungen gab und wir konnten die Besten auswählen“, sagt der Vorsitzende des BJDM Roland Giza. Die Jury vergab den Sieg an Anna Koschny, den 2. Platz belegten ex aequo Wiktoria Boese und Aleksandra Drozdowska und auf Rang drei landeten Agata Kaczmarzyk und Kamila Koza.

FLESZ: Polacy żyją krócej. Co nas zabija?

Wideo

Rozpowszechnianie niniejszego artykułu możliwe jest tylko i wyłącznie zgodnie z postanowieniami „Regulaminu korzystania z artykułów prasowych”i po wcześniejszym uiszczeniu należności, zgodnie z cennikiem.

Komentarze

Ta strona jest chroniona przez reCAPTCHA i obowiązują na niej polityka prywatności oraz warunki korzystania z usługi firmy Google. Dodając komentarz, akceptujesz regulamin oraz Politykę Prywatności.

Podaj powód zgłoszenia

Nikt jeszcze nie skomentował tego artykułu.
Dodaj ogłoszenie

Wykryliśmy, że nadal blokujesz reklamy...

To dzięki reklamom możemy dostarczyć dla Ciebie wartościowe informacje. Jeśli cenisz naszą pracę, prosimy, odblokuj reklamy na naszej stronie.

Dziękujemy za Twoje wsparcie!

Jasne, chcę odblokować
Przycisk nie działa ?
1.
W prawym górnym rogu przegladarki znajdź i kliknij ikonkę AdBlock. Z otwartego menu wybierz opcję "Wstrzymaj blokowanie na stronach w tej domenie".
krok 1
2.
Pojawi się okienko AdBlock. Przesuń suwak maksymalnie w prawą stronę, a nastepnie kliknij "Wyklucz".
krok 2
3.
Gotowe! Zielona ikonka informuje, że reklamy na stronie zostały odblokowane.
krok 3